Wirtschaft Aktuell

n-tv.de - Wirtschaft n-tv.de, Nichts ist spannender als Wirtschaft. Bei n-tv erfahren Sie alles rund um Börse und Finanzen.

  • Erste Fahrzeuge gehen an Pepsi: Tesla startet Produktion von Elektro-LKW Semi
    am 7. Oktober 2022 um 06:15

    Mit drei Jahren Verspätung beginnt Tesla mit der Produktion seines 2017 vorgestellten vollelektrischen Lastwagens Semi. Einen Termin für die Auslieferung der ersten Fahrzeuge gibt Elon Musk nun ebenfalls bekannt. Sie gehen an Pepsi.

  • Verbraucher sparen nicht genug: Gasmangel ist noch längst nicht abgewendet
    am 7. Oktober 2022 um 06:09

    Mit den ersten kalten Nächten scheinen die Appelle zum Gassparen vergessen. Doch ohne deutliche Einsparungen droht Deutschland trotz gut gefüllter Speicher eine Mangellage. Die geplante Gaspreisbremse könnte das Problem zusätzlich verschärfen.

  • Preis wird hoch bleiben: "Wirtschaftsweise" glaubt wenig an Gaspreisbremse
    am 7. Oktober 2022 um 00:39

    Veronika Grimm ist eine der "Wirtschaftsweisen" und Vorsitzende der Gaspreiskommission. Sie ist skeptisch, ob die nun auf den Weg gebrachte Gaspreisbremse den gewünschten Erfolg erzielt. In ihren Augen fehlt so der Sparanreiz bei vielen Verbrauchern. Und der Gaspreis wird in jedem Fall hoch bleiben.

  • Frist bis 28. Oktober: Prozess "Musk gegen Twitter" zunächst vom Tisch
    am 6. Oktober 2022 um 22:42

    Können Twitter und Elon Musk sich auch ohne Prozess auf eine Übernahme einigen? Was eher unwahrscheinlich klingt, soll aber eine erneute Chance erhalten. Aus diesem Grund setzt eine Richterin den geplanten Prozess aus und eine Frist für die Übernahme durch den Unternehmer.

  • Was macht die Fed?: Unsichere Zinspolitik bereitet Wall Street Sorgen
    am 6. Oktober 2022 um 21:26

    Wie agiert die US-Notenbank Fed in nächster Zeit? Diese Frage prägt die Wall Street massiv und sorgt für Zurückhaltung an den Aktienmärkten. Freuen können sich Ölkonzerne wie Chevron oder die Google-Tochter Alphabet. Elon Musk dürfte dagegen wenig Anlass zur Freude haben.

  • Konzern will gar nichts zahlen: Gericht reduziert Rekordstrafe für Apple auf ein Drittel
    am 6. Oktober 2022 um 21:02

    Vor zweieinhalb Jahren erhält der Tech-Konzern Apple in Frankreich eine Rekordstrafe von 1,1 Milliarden Euro aufgrund von Preisabsprachen. Er legt Berufung ein, mit Erfolg: Ein Gericht reduziert die Strafe nun auf rund ein Drittel. Aber das reicht nicht, findet Apple.

  • "Yeezy" brachte Milliarden: Adidas sieht Arbeit mit Kanye West auf der Kippe
    am 6. Oktober 2022 um 20:03

    Neue "Yeezy"-Sneaker sind heiß begehrt: Doch die erfolgreiche Kooperation zwischen Rapper Kanye West und Sportriese Adidas könnte vor dem Aus stehen. Die Franken sprechen davon, "die Partnerschaft auf den Prüfstand zu stellen". Zuvor hatte West mitunter Plagiatsvorwürfe erhoben.

  • "Fast ein Luxusgut": Kaffeepreise ziehen in der EU mächtig an
    am 6. Oktober 2022 um 16:41

    Kurz einen Flat White an der Ecke holen, ist vor allem in Finnland ein teures Vergnügen geworden. Da zog der Kaffeepreis um mehr als 40 Prozent an. Aber auch Zucker und Milch verteuerten sich in einigen EU-Staaten immens. Die Deutschen greifen bei dem Wachmacher trotzdem kräftig zu.

  • Trotz Entspannung am Gasmarkt: "Auf Verbraucher rollt Preiserhöhungswelle zu"
    am 6. Oktober 2022 um 15:32

    Der europäische Gaspreis geht merklich zurück, notiert kürzlich sogar auf dem niedrigsten Stand seit gut zwei Monaten. Im Interview mit ntv.de erklärt der Geschäftsführer des Verbands "Zukunft Gas", warum von dem Preisverfall beim Verbraucher vorerst nichts ankommen wird.

  • 36 Milliarden Euro schwer: Lidl-Gründer Schwarz ist reichster Deutscher
    am 6. Oktober 2022 um 15:18

    Es gibt eine neue Nummer eins in Deutschland, wenn es ums Vermögen geht: Lidl-Gründer Dieter Schwarz löst die BMW-Erben an der Spitze ab. Das geht aus dem "Manager Magazin"-Ranking hervor. Seine Supermarktketten konnten ihre Umsätze deutlich steigern.

Direktbanken werden immer beliebter

51,4 Prozent der befragten Konsumenten sind bereits Kunden einer Direktbank

Knapp zehn Prozent der Deutschen wechselten 2017 ihre Bank, mehr als 30 Prozent haben darüber nachgedacht

Bonn, 15.02.2018 | Direktbanken werden bei vielen deutschen Bankkunden immer beliebter. So sind gemäß der jüngsten Online-Befragung im Auftrag der norisbank über die Hälfte der Konsumenten zwischen 18 und 69 Jahren bereits Kunden bei einer Direktbank (51,4 Prozent). Bei der letzten bevölkerungsrepräsentativen Umfrage im Mai 2017 hatten noch knapp sieben Prozentpunkte weniger angegeben, ein Konto bei einer Bank ohne Filialen zu haben (43,5 Prozent) – ein erstaunliches Wachstum um 18 Prozent.

weiterlesenDirektbanken werden immer beliebter

Künstliche Intelligenz sorgt für effektives Online Marketing

Wie Sie die Künstliche Intelligenz für sich nutzen können

Spätestens seitdem selbstlernende Systeme wie Alexa und Siri die Haushalte erobern, ist das Thema Künstliche Intelligenz in aller Munde. Zu Recht, denn die Technologie hat das Potential, ganze Branchen und Systeme durcheinanderzuwirbeln – auch Bereiche die noch nicht im Ansatz damit rechnen.

Tätigkeiten, die heutzutage noch Menschen erledigen, können schon in wenigen Jahren von Robotern und Software übernommen werden. Der Straßenverkehr mit seinen selbstfahrenden LKW und autonom durch die Stadt kurvende Taxen ist da nur ein Beispiel von vielen.

Inzwischen arbeiten unzählige Startups wie auch die Big Player aus dem Silicon Valley mit Hochdruck an der KI-Entwicklung. Doch KI wird nicht nur von Unternehmen wie IBM und Google vorangetrieben. Mit OpenAI gibt es eine mit einer Milliarde Dollar Spendengeldern ausgestattete Non-Profit-Organisation, die sich die Erforschung der künstlichen Intelligenz zum Ziel gesetzt hat. Es ist ein Big Data-Business in Reinform, werden doch gigantische Datenmengen benötigt, damit die lernende Software richtige Entscheidungen trifft.

weiterlesenKünstliche Intelligenz sorgt für effektives Online Marketing

DAF Trucks gewinnt den renommierten Computable Award 2018

Die Computable Awards sind die wichtigsten IT-bezogenen Auszeichnungen in den Niederlanden und werden von einer Jury aus IT-Experten und Lesern des Computable Magazins vergeben. Die Auszeichnung von DAF wurde in der Kategorie „Digitale Innovation des Jahres“ vergeben.

Der 3D DAF Truck Configurator ermöglicht es, online den optimalen LKW für jede spezifische Transportanwendung zusammenzustellen. Zwei, drei oder vier Achsen, Einzel- oder Doppelantrieb, eine gelenkte Vorder- oder Nachlaufhinterachse, Tag, Schlafkabine oder extra geräumiger Raum oder Super Space Cab – jede denkbare LKW- und Fahrgestellvariante kann online „gebaut“ werden.

„Einzigartig in der Automobilindustrie“

„Mit dem 3D Online Truck Configurator ist DAF an der Spitze der Online-LKW-Montage“, sagt Chefredakteur des Computable Magazins Sander Hulsman. „Alle verfügbaren Optionen sind sichtbar, einschließlich der nahezu unbegrenzten Möglichkeiten zur Platzierung von Komponenten wie Kraftstofftanks und Batterien. Das Besondere“, sagte er, „ist, dass Informationen direkt aus den originalen CAD-Quelldateien bei DAF abgerufen werden und dass keine Standardbilder und -dateien verwendet werden, wie es normalerweise bei Konfiguratoren der Fall ist. Das bedeutet 100% Genauigkeit. Darüber hinaus bietet der 3D Truck Configurator die Möglichkeit, den spezifizierten Truck sehr detailliert zu betrachten – einzigartig in der Automobilindustrie. Und so ist DAF nach Angaben der Expertenjury der Computable Awards und der Leser von Computable der rechtmäßige Gewinner in der Kategorie „Digitale Innovation des Jahres“.

DAF Transporteffizienz

Richard Zink, Direktor für Marketing & Vertrieb und Mitglied des Vorstands von DAF Trucks, freut sich besonders über die Auszeichnung. „Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, den Markt noch besser zu bedienen“, sagte er, „Mit dem DAF 3D Truck Configurator können unsere Kunden, möglicherweise in Absprache mit ihrem Aufbauhersteller und Händler, den optimalen LKW zusammenstellen. Dieser innovative Online-Prozess fügt sich nahtlos in unsere DAF-Transporteffizienz-Philosophie ein. Es zeichnet sich durch seine Benutzerfreundlichkeit aus und beschleunigt die Lieferung eines LKWs, weil der Aufbauhersteller es auch betrachten kann und dadurch sogar die Montage einer Karosserie und von Zusatzgeräten erleichtert.“

Keywords:Trucks

adresse